Wie beim Zahnarzt ist es mit dem Zahnröntgengerät möglich einzelne verdächtige Zähne auf Substanzielle Veränderungen zu überprüfen und Ursachen für chronische Schmerzen und Entzündungen zu lokalisieren. Leider bleiben Zahnschmerzen bei Tieren vor allem bei Katzen unerkannt, über Monate hinweg zeigen diese Tiere unspezifische Symptome. Wie bei uns können Zahnschmerzen zu Verhaltensänderungen, Stressäusserung, Muskelverspannung oder zu Krampfanfällen führen.

Um ein Zahnröntgen anfertigen zu können, müssen die Tiere in einen leichten Schlafzustand versetzt werden. Wichtig ist zu wissen, dass es sich dabei nicht um eine Narkose handelt.